„Es gibt keinen Krieg gegen die Weiße Rasse. . . ! ? “

Ich kann nur empfehlen, diesen Artikel sehr aufmerksam zu lesen. Und wenn dessen Inhalt "angekommen" ist, dass man für entsprechende schleunige Verbreitung sorgt. Neu verfasst, oder selbst kopiert, völlig egal. Hauptsache es geht "rund".

Wer sowas behauptet, kann nur zum Club gehören, oder hat enorme Defizite mit der Wahrnehmung. Das ganze Gesülze von Toleranz und Vielfalt muss bei manchen die Gehirnwindungen verstopft haben, wenn sie die Anti Weiss Kampagne von Hollywood bis in jeden dritten Werbespot oder Plakat nicht mitbekommen haben. Schwarzer Mann, weiße Frau bis zum Erbrechen. Die „glückliche“ Familie mit Mischlings Kind in 10.000 Variationen. Im Kino, in Star Trek, in jeder dusseligen Serie ist der Schwarze der Held, und der Weiße der Mistkerl oder Vollpfosten.

Die Anti Weiss Kampagne kommt jetzt aber auf einen ganz neuen Level. „Black Lives Matter“ tut schon jede Menge dafür. Wird diese „Bewegung“ doch hauptsächlich mit jüdischem Geld von Onkel Soros finanziert. Der diese Beteiligung bereits 2014 in einem Interview kundgegeben hat. Unverblümt gab er zu, die Schwarzen aufzustacheln um Amerika zu zerstören.

Und wie stellt ABC, CNN und die anderen Propaganda Maschinen jetzt die Ausschreitungen in der USA dar? Genauso wie unsere Medien die Demos hier präsentieren. Wo jeder zum Neonazi mutiert, weil ihm die Zustände im Land nicht mehr gefallen. Obwohl es die BLM Proteste sind, die maßgeblich zur delikaten Stimmung beitragen, stellen die Medien es als Aktionen der „Weißen Vorherrschaftler“ dar. Vertreten durch die ANTIFA.

Jetzt wird es schon so dargestellt, als ob diese Terroristen Gruppe das Sprachrohr der Weißen Gesellschaft wäre. Während diese gleichzeitig mit Transparenten herumlaufen: „Wir werden euch Zwangsimpfen“ und „Für den Kommunismus und Solidarität mit Israel“. In einer normalen Welt, gäbe es keine ANTIFA. Sie wäre verboten. Die sind heute „gegen“ den Staat, und morgen für Zwangsimpfung. Alles klar.

Und jetzt kommt Trump wieder, und sagt das alle Medien Fake News sind. Und dass sie schuld sind, wenn das alles so eskaliert. Tja das stimmt. Und jetzt? Hat das irgendeine Konsequenz, wenn das Staatsoberhaupt einer Nation feststellt, dass alle Medienanstalten die Bürger wissentlich falsch informiert? Warum zieht man nicht den Stecker, wenn die Medien alle Bullshit erzählen? Warum lässt man es denn einfach so weiterlaufen? Wenn Regierungen an den Bürgern etwas nicht passt, dann verbieten sie es einfach. Fertig. Und wer das ignoriert wird bestraft. Ob das nun richtig ist oder falsch, spielt dabei selten eine Rolle.

Aber bei den lieben Medien? Ach, da kann man halt nichts machen.
Da twittern wir mal einen, und damit ist der Bürgerkrieg und weitere Ausschreitungen voll im Griff. Offiziell kam vom Weißen Haus aber nichts davon, was denn im Detail das Problem der Berichterstattung ist. Da wird nämlich Rassenhass als Auslöser und alleiniges Problem genannt. Und klar, wen wundert’s, es ist der Hass des bösen Weißen Mannes. Der bedroht die Schwarzen, die Muslime und natürlich die Juden.

Seltsam daran ist, dass sämtliche offiziellen Statistiken in den USA, ein ganz anderes Bild zeichnen wie die Medien. Und da führen Schwarze die Hitlisten an. Und eine die jede Skala sprengt, ist die Mordrate von Schwarzen an Weißen. Im Schnitt zehn Mal so hoch, wie Mord von Weißen an Schwarzen. Selbst die Mordrate von Schwarzen an Schwarzen ist höher, als die von Weiß an Schwarz.

Der Betrug geht aber schon in der Statistik los. Denn die Morde von Schwarz an Weiß, werden in der Regel als Kapitalverbrechen, oder als Sexualverbrechen deklariert. Aber niemals als Hass Verbrechen. Jede Tat die ein Weißer an einem Schwarzen begeht, wird als Hass Verbrechen aufgenommen.

Das läuft so ähnlich, wie man jetzt jeden der den Löffel abgibt zum Covid Opfer macht, damit man diesen Schwachsinn weiterspielen kann. Und woher haben die Polizei und „Verantwortlichen“ wohl ihre Order her so vorzugehen? Bestimmt nicht vom Weihnachtsmann.

Unter Trump geht das Anti Weiss Paket erst so richtig ab. Noch nicht ein einziges Mal, hat Trump sich öffentlich zu den Hetz Kampagnen der ADL, ZOA und etlichen anderen jüdischen NGO’s geäußert. Noch nie hat er zu der Hetze in den Medien Stellung bezogen. Dafür aber jede Minorität über den Klee gelobt. Ganz oben natürlich „the jewish People“ und Israel.

Was hat er über „seine“ eigenen Leute gesagt?
„Weißer Nationalismus ist die größte Bedrohung in Amerika.“
Ganz zufällig, benutzt er da den gleichen Kontext, wie die ADL und ZOA. Sicher nur Zufall.
Tja, da steht wohl niemals in Erwartung, dass der „Retter“ Trump jemals etwas zur Anti Weiß Kampagne zu sagen hat. Und diese ist jetzt auf dem nächsten Level. Was im Video zu sehen ist, ist stellvertretend für die Gesamtagenda, die jetzt aufgefahren wird.

Die Tante im Video, ist als erstes Mal gar keine Tante. Sondern ein Mann, der sich einbildet, dass lange Haare und Frauen Kleider ihn zu einer Frau machen.  Also mit Realität hat man es demnach schon mal nicht. Das jemand mit einer sichtbaren Persönlichkeitsstörung, kein öffentliches Amt bekleiden sollte, dass sollte eigentlich völlig außer Frage stehen. In der Zirkuswelt ist das aber ja jetzt ganz „normal“. Siehe unsere Stadträte und Grünen Politiker. Wobei die alle einen an der Waffel haben. Ob sie wie Madame Pompadour rumlaufen oder nicht.

Und was hat denn Tante Onkel denn jetzt so zu sagen, zu den schlimmen Sachen die da in Minneapolis und anderen Städten der USA zu sehen waren?

Ich zitiere:
„Ich fordere meine Kollegen auf, den Ausnahmezustand zu erklären und Rassismus als Problem der öffentlichen Gesundheit zu erklären. Bis wir dieses Virus nennen, diese Krankheit, die Amerika in den letzten 400 Jahren infiziert hat, werden wir dieses Problem niemals lösen. "

Video auf Telegram
https://t.me/ftaol/811

Hast du das jetzt gerade mitbekommen? Ich meine so wirklich? Wenn nicht, lies es solange bis du verstanden hast, was das bedeutet.
So, grundsätzlich stimmt das sogar. Das Dumme daran ist, man adressiert es wie üblich an die falsche Adresse. Denn sicher, Schuld alleine ist der böse weiße Mann. Im gesamten Westen, aber besonders in der USA, ist der Begriff RASSISMUS jetzt exklusiv den Weißen vorbehalten.

Schwarze, Araber, Asiaten, Juden . . . die können laut der offiziellen Westweiten Agenda NICHT rassistisch sein. Die dürfen alles sagen. Egal wie Menschenverachtend das ist. Seit zwei Jahren wird das Internet jetzt massiv in jeglicher Form mit Anti-Weißer Hetze gepflastert. Mir ist NICHT ein EINZIGER Fall bekannt, der verfolgt wurde. Die sogenannten „Qualitätsmedien“, sind voll von Anti Weißer Propaganda. Genauso voll wie von Anti National bzw. Anti Völkisch.

Und jetzt holt man zum finalen Schlag gegen uns aus.
Jetzt will man dem Kind einen neuen Namen und Bedeutung geben.


Ein Anchor Man von CNN, ein Schwarzer, erzählt Amerika jetzt, dass der """Virus / Krankheit """ „Rassismus“ unsere Gesellschaften bedroht. Und das wäre das schlimmste überhaupt. Schlimmer als Corona, schlimmer als alles andere. Und damit gar keine Missverständnisse aufkommen, wird das gleich „geschickt“ eingegrenzt. Denn seinen Worten nach, hat selbst die liberalste weiße Person diesen Virus in sich. Ich meine, man hätte es auch so formulieren können:

JEDE WEISSE PERSON IST VON GEBURT AN EIN RASSIST.

Und genau das wird jetzt verkauft. Du kannst ja nichts dafür, das ist halt ein Geburtsfehler. Und den müssen wir euch halt austreiben. Sonst bringt ihr immer wieder die Gesellschaft in Gefahr. Dafür müsst ihr doch Verständnis haben. Und wenn ihr es nicht habt, dann müssen wir euch eben maßregeln. Wir meinen es ja nur gut. Ihr seid halt von Geburt an krank.

Das ist jetzt die Masche. Und es werden jetzt „Experten“ auftauchen, die genau das bestätigen werden. Kleiner Hinweis: Genau diese Vorgehensweise, ist mannigfaltig schriftlich manifestiert. Auch in Reden und Zitaten, die ich alle schon mehrfach gezeigt habe.

Allen voran in den kommunistischen Manifesten, die unter anderen ebenfalls beinhalten, das Feld der „Psychologie“ zu dominieren. Und das tut man auch. Wie bei den Banken ist das auch hier der Fall. Glaubst du nicht? Dann erkläre mir mal, wie es sein kann, dass total gestörte Figuren in ein öffentliches Amt kommen? Die dann Eltern in den Knast stecken lassen, weil diese ihre Kinder nicht Frühsexualisieren lassen wollen. Wie geht das, dass Trannies jetzt überall im Westen unseren Kindern „Lesestunden“ geben, und sich dabei möglichst frivol und unnatürlich geben.

Oder wir jetzt mit Kinder Drag Queens und Geschlechtsumwandlungen von 3 jährigen überhäuft werden. Und diese Experten sagen, dass ein Kind in diesem Alter schon so eine Entscheidung treffen kann. Ob es jetzt lieber ein Junge oder vielleicht doch lieber ein Mädchen ist.

Von der gleichen „Expertengruppe“, werden wir jetzt zu hören bekommen, dass wir eben für alles das eigentliche Problem sind. Man will uns ja nur helfen. Ich selbst würde nicht so weit gehen, dass man direkt mit einer Art „Impfung“ zu rechnen hätte. Aber Mittelfristig durchaus vorstellbar.

Und bis dahin wird es eine Dämonisierung gegen Weiß geben, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. So das jeder Nicht Weiße sich legitimiert fühlt den erstbesten Weißen zu schlagen und zu töten wann es gerade beliebt. Man schützt ja nur die Gesellschaft. Und das ist keine Utopie. Die Samen haben jede Menge jüdische „Outlets“ und Autoren schon gelegt. In denen sie auffordern uns wegzusperren und zu töten. Ich meine ganz öffentlich. Und selbst die dicken Medienriesen lassen dies immer wieder geschickt einfließen.

Wer noch halbwegs klar denken kann, dem ist bewusst, dass die Begrifflichkeiten hier völlig ad absurdum geführt werden. Du willst den Leuten einreden, sie wären von geburt an Rassist, und rechtfertigst damit jede Maßnahme/ Verbrechen? Dazu wird die gesamte Geschichte verbogen und völlig falsch dargestellt. Sprich es wird buchstäblich alles der Weissen Rasse zugeschoben. Dämonisiert und diffamiert. Und das ist kein Rassismus? Kein Hass?

Der ganze Zustand sollte schon klarstellen, dass Realität und Fakten hier gar keine Rolle spielen. Es wird einfach behauptet. Wie immer und bei allem. Wenn es genügend Politiker und Medien sagen, dann wird es schon stimmen. Es gibt ja auch genügend Bekloppte, die ohne Faktenprüfung an den Klimaschwachsinn glauben. Und damit einverstanden sind keine Kinder zu bekommen und Haustiere abzuschaffen.

Man darf hier auf keinen Fall etwas vergessen. Jede Kritik, und wenn sie 1000 x berechtigt ist, wird uns ja jetzt schon als Rassismus ausgelegt. Und nicht vergessen. Nur uns. Alle anderen können machen und sagen was sie wollen. Das ist keine Meinung, sondern Fakt.

Es werden bereits jetzt schon seit geraumer Zeit alle geahndet, die die wirklichen Ursachen ansprechen. Leute die Listen der Morde und Gewalttaten an unseren Leuten anfertigen, um auf die Realität hinzuweisen, werden ebenso als Rassist und Neo Nazi bezeichnet.

Der kleinste Pieps wird unter Umständen verfolgt und bestraft, während die Antifanten lustig um die Häuser ziehen um jede öffentliche Stimme zu zerschlagen, fremdes Eigentum mutwillig zu zerstören, und Menschen durch Gewalt einschüchtert und mobbt. Und diese kommunistischen Terror Gangs werden nicht nur geduldet, sondern sogar noch von Politikern beklatscht. Im „Kampf“ gegen den Rassismus. Und das ist ebenfalls überall im Westen so.

Und Trump will die ANTIFA als Terrorgruppe verbieten? Wirklich? Auf die Art, wie er den Medien mit einem Twitter Post die Stirn geboten hat? Von bekämpfen sprechen, aber mit Watte werfen?
Na ja, er wollte auch Hillary Clinton ins Hotel Gitterblick schaffen und eine Mauer bauen. Über Lego kam er bislang nicht hinaus.
Schauen wir mal, wie es wohl mit der ANTIFA so läuft, deren Verbrechen nie geahndet werden.

Aus Erfahrung weiß ich, dass es nötig ist das Wichtigste zwei Mal zu sagen.
Als ich anfing über den Weißen Genozid zu sprechen, haben mich Leute als Verschwörungstheoretiker und Rassist bezeichnet. Manche haben mich belächelt, andere sogar bedroht. Wer meinen Arbeiten schon lange folgt, kann bestätigen, dass alle Annahmen die ich aus den gegebenen Umständen damals geschlussfolgert habe, auch so eingetroffen sind. Nicht weil ich hellsehen kann, sondern weil 20 Jahre Beobachtung ein Verständnis zur Vorgehensweise mit sich bringen.

Was jetzt in der USA beginnt, wird schon in Kürze auch zu uns kommen. Die USA ist ihrer Größe wegen, die ideale Petrischale für das studieren von Sozialverhalten.  Da 40 % heute aus Nicht Europäern bestehen, deckt man hier quasi gleich die anderen Nationen im Test mit ab. Mit anderen Worten, was dort „funktioniert“, das klappt auch im Rest des Westens. Funktionieren bedeutet in dem fall nicht, es würde auch so hingenommen werden. Das bedeutet nur, dass man es dem größten Teil so verkaufen kann.

Und so wird auch der „Virus“ Rassismus in dieser Form bei uns in Europa promotet werden. Der aber stets nur von Weißen bzw. der einheimischen Bevölkerung ausgeht, während alle anderen die lieben „Lämmchen“ sind, die unser Leben ja sooo bereichern. Der Begriff muss auch neu definiert werden.

Wenn man den Zirkus als bereichern versteht, was muss man sich dann unter verschlechtern denn vorstellen? So, wie ernst ist das jetzt? Sehr, sehr ernst. Denn es läuft jetzt schnell darauf hinaus, dass wir alle im eigenen Land so eine Art legitimes Freiwild werden.

So ist es gewünscht. Ich erinnere an Ishmael Levitts. Der den Menschen erzählt, erst wenn unsere Kinder öffentlich verbrannt werden, unsere Frauen misshandelt werden, und der letzte weiße Mann totgeschlagen wurde, dass die Welt dann Frieden haben wird.

Oder Barbara Spectre. Die twittert, dass wir Xenophob sind. Und Angst vor echtem Wettbewerb hätten. Ach echt? Auf wessen Erfindungen ruht sich denn diese Welt aus? Auf arabischen, afrikanischen, oder gar aus dem Nahen Osten? Ihre Arbeit dient seit Beginn an nur dazu, die Weiße Rasse zu dämonisieren. Auch sie propagiert Weltfrieden, wenn wir erst mal weg sind.

Oder Rassist Noel Ignativ, der inzwischen das zeitliche gesegnet hat, dessen ganzer Lebensinhalt es war, unsere Rasse zu dämonisieren und Lügen zu verbreiten. Auch er wollte alle Weißen ausrotten. Schon seinen weißen Studenten in Harvard, teilte er mit sie hätten es aufgrund ihrer Hautfarbe nicht verdient zu leben. Ich will doch schwer hoffen er ruht nicht in Frieden.

Ich muss wohl nicht im Detail erwähnen, welcher frommen Gemeinschaft diese Perlen der Menschheit angehören. Jetzt wird umgesetzt, was Abe Foxman so herbeisehnt. Uns so zu dämonisieren und indoktrinieren, dass wir uns entweder selbst fügen, oder von allen anderen wie der letzte Dreck behandelt werden.

Das geschieht jetzt während ich hier schreibe und du es liest. Und das wird schneller auf uns zukommen, als uns lieb ist.

Der Genozid an unserer Rasse ist real. Und er steht an der Schwelle, wo bald keine Umkehr mehr möglich ist. Jeden Tag strömen mehr Fremde in unsere Länder. Und bedenkt, es sind fast nur junge Männer. Und das deren Sensibilität anders ausschaut als unsere, dass kann wohl keiner nach den Tausenden von Gewaltvideos an der eigenen Bevölkerung noch abstreiten.

Wir sprechen von Leuten, die Kindern Maschinenpistolen in die Hand drücken um andere zu töten. Deren Hemmschwelle ist eine völlig andere als die unsrige. Jemand zu Tode zu schlagen, ist für viele nichts Neues. Wenn nicht selbst getan, dann waren viele von ihnen mehrfach Zeuge solcher Gewalt. Von Kindesbeinen an. Wenn es sich bewahrheitet, dass es tatsächlich Waffenlager geben soll, die man diesen Leuten dann öffnet, dann trifft dieser Mob auf ein unbewaffnetes Europa, das weder Schutz noch Hilfe erwarten kann.

Und deshalb lasst mich eins ganz klar sagen:

Der Weiße Genozid ist alles was hier zählt. Und sonst gar nichts.
Kein Gesabbel über Parteien, oder was die Verräter der Politik von sich gegeben haben.
Was es auch sein mag, jedes Thema endet letztendlich hier. Hier laufen alle Fäden zusammen. Von LGBTQ, Migranten etc. Es ist egal. Es dient alles demselben Zweck. Dem Mord an unserer Rasse.

Und das ist das einzige Thema, was thematisiert werden muss.
Ich klage jeden an, der die Möglichkeit hat Menschen zu erreichen, und diese Tatsache nicht allumfassend als alleiniges Hauptthema hat. Denn ALLES andere sind nur Symptome. Und das hilft nicht. Die Menschen sehen die wirkliche Gefahr nicht. Und schon gar nicht wie nah diese ist

Ich klage jeden an, der diese Informationen bewusst unterdrückt und bekämpft.
Wer den angehenden Genozid an unserer Rasse ignoriert, und andere Dinge als Ursache für unsere Situation benennt, dem kann nicht vertraut werden. Ihr wollt nicht über den Rosa Elefanten sprechen? Gut, dann sprecht über den weißen Rassenmord. Zum Elefanten kommt man dann ganz alleine. Hört auf Blech zu reden. Klärt über das wirklich wichtige auf, oder macht euch vom Acker.

Ansonsten seid ihr um keinen Deut besser, als die Volksverräter in den Regierungen, oder die Polizisten die gegen die eigenen Leute gehen, obwohl diese nichts getan haben. Ihr nennt euch Patrioten und Aufklärer, Wahrheitskämpfer? Dann werdet diesem Ruf auch endlich mal gerecht.

Und Zuschauer und Leser, die deren Halbe Wahrheiten auch immer und immer wieder teilen, tragen genauso dazu bei, dass der Weiße Genozid in die Belanglosigkeit abdriftet. Warum sollten diese „Aufklärer“ einen anderen Weg einschlagen, wenn ihr Blödsinn sie doch gut nährt? Ein bisschen Wahrheit schafft kein Bewusstsein. Wenn das nicht schnellstmöglich verstanden wird, dann geht das alles so weiter und wird uns überrollen verdammt nochmal.

Jeder ist dazu angehalten. Sprecht und schreibt über die Fakten des Weißen Genozids. Und benennt es auch so. Klagt diese an, die es nicht tun. Es wird sich sonst nichts zum Guten wenden.
Herrgott nochmal. Das ist doch wirklich nicht so schwer zu begreifen.


Andreas

7 Blog Beiträge

Kommentar
Neofelidae 6 Monate Vor

Noch ein paar solcher Inszenierungen und Lügen mehr und die Weißenhasser setzen sich da oben mit Kill Gates zusammen. Dann machen sie mit uns das, was in Afrika schon erprobt wurde, nämlich Sterilisierung per Zwangsimpfung. Dann wars das für uns.

 
 
Andre 6 Monate Vor

Dieser Text wurde gestern einem Freund geschickt: "Schwarze gehen auf die Straße, weil sie erschossen werden. Weiße gehen auf die Straße, weil sie ein paar Wochen ne Maske tragen sollen." Der Absender meint das ernst! Er steht hinter dieser Aussage. Er ist 43J., weiß und (eigentlich) Deutscher!
Je absurder die Umstände werden, desto bereitwilliger scheint die Masse diese zu akzeptieren und sogar zu fordern. Sogar, wenn es gegen die eigene Identität und Existenz gerichtet ist. Keine Ahnung, was noch passieren muss.
Fest steht, dass wir jetzt alle aus dem Knick kommen müssen!
Kommentare zu liken funktioniert bei mir auch nicht (Windoof 10).

 
 
Revolutionaer 6 Monate Vor

Bei uns hat die Fußball Bundesliga diesen Psyop als erstes aufgegriffen. Was da propagiert wird, das wird auch durchgezogen. Ihr könnt euch doch noch an die "Sag nein zu Rassismus" Werbungen erinnern, in denen 2013 bis 14 jeder Schwachkopf der gegen nen Ball treten kann, seine Fresse in die Kamera halten musste um den Satz zu sagen. Jetzt wissen wir ja wozu das gut gewesen sein soll. Was für einen Slogan die sich dafür wohl einfallen lassen werden?

 
 
Britta 6 Monate Vor

Ich bin immer wieder zutiefst beeindruckt, wie gut Du die Dinge auf den Punkt zu bringen vermagst und wenn man beobachtet, wie bereitwillig auch hierzulande unreflektiert für "Black Live Matters" demonstriert wird (München), das kann und sollte einem schon erhebliche Sorgen machen. Es wird also Zeit, aus der Symptomie-Zone herauszukommen.
#wasistloxismus #whitegenocide #weißerGenozid

 
 
DH BLACKBOX 6 Monate Vor

Du hast mit deinen Worten ein Bild gemalt und das sollte jeder verstehen.

 
 
IchWir 6 Monate Vor

Wer es jetzt immer noch nicht verstanden hat, sollte nach diesem Artikel so langsam mal in bewegung kommen! Jeder einzelne zählt.